Navigation

Barista-Tricks für daheim

Unser Barista zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Ihre Gäste mit den neuesten Kaffee-Trends überraschen. Entdecken Sie inspirierende Kaffeekultur!

480x320_KevinMohler_Barista_F5A7408.jpg

Kevin Mohler, Cupping Schweizermeister

Der junge Barista arbeitet seit 2015 bei Delica und hat einen besonderen Sinn für Qualität. Kevins grosse Leidenschaft ist es, hochwertigen Kaffee zu seinem Besten zuzubereiten. Er ist ein Experte seines Faches, der auch auf die Wünsche seiner Kunden eingeht. Ausserdem liebt er die 1000 unterschiedlichen Facetten, die sich hinter jeder einzelnen Bohne auftun und beschäftigt sich gerne tiefer mit der Welt des Kaffees. So entdeckt er in seinem Beruf als Barista immer wieder Neues und Spannendes. Der ursprünglich gelernte Koch ist auch ein ausgezeichneter Sensoriker. Das heisst, er kann ganz viele unterschiedliche Kaffeesorten an Ihrem Geruch und Geschmack erkennen. Dank dieser besonderen Fähigkeit hat er es zum Cupping Schweizermeister gebracht.

«Weltklasse Kaffee bedeutet für mich: Hoch qualitativer Kaffee zu fairen Preisen, auf bestmögliche Art zubereitet. Egal ob Cappuccino, Cold Brew, Filter oder Kapselkaffee.»

Kevin trinkt sehr gerne Filterkaffee, zubereitet mit einem Single Origin. So nennt sich Kaffee, der aus einem einzigen Land stammt. «Weil man so die Nuancen des Terroir und den Charakter des Kaffees am besten schmecken und riechen kann», sagt er.

480x320_Gerald_K-auml-ssberger_Barista_F5A7378.jpg

Gerald Kässberger, Barista

Bevor er vor vier Jahren als Barista zur Delica kam, arbeitete Gerald im Rohkaffee-Einkauf. Kaffee ist seine grosse Leidenschaft, denn es ist für ihn eines der facettenreichsten Produkte überhaupt: Die Aromen Vielfalt ist einmalig und minimale Änderungen in der Verarbeitung ergeben völlig unterschiedliche Ergebnisse. Sei es bei der Aufbereitung des Rohkaffees, beim Rösten, Mahlen oder Zubereiten einer Kaffeespezialität. Darum macht es ihm einfach Spass, mit diesem Produkt zu arbeiten und dabei täglich Neues zu lernen.

«Weltkasse Kaffee ist für mich ein Kaffee, bei dem jeder aus der Kette – vom Kleinbauer bis zum Kaffeeröster – daran verdient und der Kunde ein gutes Gefühl beim Trinken hat. Für mich muss es nicht der teuerste oder ausgefallenste Kaffee sein. Wichtig ist, was der Barista daraus macht.»

Gerald trinkt am liebsten einen guten Filterkaffee, Schwarz und ohne Zucker. Er brüht ihn im speziellen Porzellan-Filter mit der Hand auf, um den ganzen Brühprozess unter Kontrolle zu haben. Seine Lieblingskaffees stammen aus Kenia und Äthiopien. «Ich liebe den fruchtig, blumigen Charakter dieser Kaffees», sagt er.

Entdecken Sie ausserordentliche Talente, die nicht so berühmt, aber in ihren Bereichen Weltklasse sind –
genau wie die Kaffees der Migros.